Manege Frei

In finsterer Nacht erkannten wir, es ist ganz schön Scheiße hier!

Historisches:

MF gründete sich September 2008 als Quartett in der südwestfälischen Volmemetropole Hagen.

Als Bandnamen wurden anfangs „Pissecke“ oder „Burros de espacio“(Esel aus dem Weltraum) diskutiert. In irgendeiner sprachlichen Synthese, die heute keiner mehr nachvollziehen kann, etablierte sich dabei der bekannte Zirkusausruf als Bandname.

Zunächst werden Proberäume von Zweitbands einzelner Mitglieder genutzt, Mitte 2009 wird ein tropfsteinhöhlenähnlicher Proberaum in der Sedanstraße bezogen.

Im anfänglichen Elan entstehen schnell Lieder, die dann dilettantisch selber mit nur einer Tonspur aufgenommen und auf CDs oder Myspace in die Welt hinausgerotzt werden. Es gilt das Motto „Jede Probe ein neuer Niveau-Song“.

„Hagen asozial“ steht stilbeschreibend für die ersten Jahre.

Die Qualität ist mies und ändert sich langsam durch regelmäßiges proben und professionellere Aufnahmen, hin zu Tonträgern, die sogar gekauft und freiwillig gehört werden.

Die Erweiterung der Besetzung um eine zweite Gitarre im November 2014 hat sicherlich auch viel dazu beigetragen.

Der Umzug in einen neuen Proberaum Mitte 2015 verhinderte mittlerweile, das Instrumente aus raumklimatischen Gründen verrosteten und machte den regelmäßigen Transport zu Konzerten durch die Erdgeschosslage bequemer.

 

War es 2008 bei Bandgründung noch das Ziel, einmal die 14-Uhr-Band auf dem Force Attack zu werden, so ist das mittlerweile historisch überholt.

Mitte der 2020er Jahre darf man vielleicht davon träumen, einmal die 14-Uhr-Band auf dem Ruhrpott Rodeo zu werden.